Aufs Kreuz gelegt: Webschal

02.02.16 17:49

Heute kann ich euch eine Premiere präsentieren: mein erster gewobener Schal 😉
Meinen neuen Kammwebrahmen, den ich mir vor einer Weile gegönnt habe, hab ich euch ja schon gezeigt. Nun wollte der natürich auch ausprobiert werden und das mehr als bloss mit dem Weben des einen kleinen Tüchleins, das mittlerweile bei kaltem Wetter den Hals meiner besseren Hälfte schmückt.
Entstanden ist diesmal ein ungleichmässig karierter Schal aus Sockenwolle im Schuss und einem Woll-Synthetik-Mischgarn in der Kette. Eingezogen hab ich das Ganze in den 50er-Kamm mit zwei Fäden je Loch/Schlitz.

DSCI0559Der Schal ist gebadet und gebügelt und in Tat und Wahrheit überhaupt nicht so gewellt und schief, wie er auf dem Foto wirkt. Warum er auf dem Bild so ungleichmässig aussieht, ist mir nicht ganz klar…
Für die insgesamt 80 Kordeln an den Kurzseiten hab ich mir via Etsy ein kleines Spielzeug geordert: einen Fringe Twister. Ich hab ja immer gerne das richtige Werkzeug für den Job zur Hand, denn ich nerve mich nicht so gerne über Friemelarbeiten, die man mit dem richtigen Tool viel schneller und einfacher hätte erledigen können.
Das Ashford-Modell war mir allerdings zu teuer, drum hab ich nach Alternativen gesucht, gefunden und den Twister nach dem Eintreffen natürlich direkt getestet. Das Teil ist nichts Weltbewegendes,  tut seinen Job aber einwandfrei und ich gäb ihn schon jetzt nicht mehr her 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.