magnetische Filzkugeln

01.12.2013 18:49
Heute habe ich mich mal den langweiligen kleinen Scheibenmagneten gewidmet, die zum Fotoseil in meiner Nähecke gehören, an dem ich Schnittmuster, Anleitungen und Co. aufhänge. Ich habe die Dinger nämlich in kleine Kugeln eingefilzt, unten siehst du das Resultat.
Damit die Kugeln anschliessend noch gut am Seil haften, habe ich in mehreren Schichten gearbeitet. Im Kern ist weisse Wolle, darüber eine Schicht farbige, das Ganze habe ich dann leicht angefilzt, anschliessend den Magneten angebracht und nochmals mit einer Schicht farbiger Filzwolle gut umwickelt und zu einer relativ festen, murmelartigen Kugel gefilzt.
Spannenderweise haben nicht unbedingt die Kugeln, bei denen ich am besten darauf geachtet habe, den Magneten wirklich gut einzupacken, ebendiesen am besten abgedeckt, teilweise sieht man bei den fertigen Kugeln das Metall leicht durch. Hingegen hat wohl die Art, wie man mit dem Druck umgeht (wann wie viel), einen Einfluss darauf, ob sich die Fasern noch ab dem Magneten schieben oder eben nicht.
Nun ja, nach 9 Kugeln tun mir nun etwas die Handflächen weh, aber ansonsten hat die ganze Sache Spass gemacht und das Resultat passt viel besser in meine textile Ecke als die metallenen Minimagnete 🙂

P1040024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.